Freitag, 30. März 2012

Gestatten: Pansen, Schim

Es sprach der Aff' zur Äffin:
"Du warst zu lange Chefin!
Dein Einfluss ist vorbei -
Schluss mit Bananenbrei!!

Der Baum, der wird verkauft,
die Kinder umgetauft.
Den Malte nenn ich Kalle
und Klara heißt jetzt Qualle.

Wir ziehn zu Jacques Faultier,
mein Freund von Pentbaum 4.
Du gehst dann für mich schaffen,
ich werd zum Luxusaffen."

Die Äffin sah den Affen an
und sprach zum werten Herren: "Mann,
mach was du willst, ich warte schon.
Frag aber deine Frau, mein Sohn."

Claus Caraut

Donnerstag, 29. März 2012

Sonntag, 25. März 2012

25. März: Maria fängt den Hl. Geist emp

Ein Engel kam zu Miriam gelaufen
und sagte: "Du, ich weiß nicht, ob du's weißt,
wir suchen grade...", er begann zu schnaufen,
"wir ham ne Stelle frei, ich frag mal dreist.

Also, es ist so: kennst du Harald Juhnke,
den Clown aus Funk und Fernsehn, ah, verdammt,
jetzt bin ich abgekommen. Shit... ähh leider.
Was war jetzt gleich die Botschaft insgesamt?

Ah ja, es war doch irgendwas mit Kindern.
Wie sieht das aus? Du bist ja noch nicht alt!
Ich würd das Unterfangen nicht verhindern,

Das sollte bald passieren, wirklich wahr!
Am besten... Weihnachten ist ja schon bald..."
Maria lächelt, nickt und sagt nur "Klar!"

Claus Caraut

Samstag, 24. März 2012

Nessaja


...und Tabaluga streift durchs Meer
und sieht viel Fische, die er sah.
Und die Fische sahn den Tabaluga
und da war auch ein Beluga.

Und Tabaluga sagt zum Beluga:
"Hallo Beluga, ich bin Tabaluga
sag mal, Beluga: weißt du, wo wir grade sind, Beluga?"
Und Beluga sagt: "Hallo Tabaluga, ich bin Beluga.
Ja, na klar, Tabaluga:
Im Bermuda-Dreieck, Tabaluga."

(Melodie: Peter Maffay/ Text: Claus Caraut)

Mittwoch, 21. März 2012

Frühlingsdicht

Der Frühling rollt den Rasen aus,
der ist schon voller Tier.
Die Kinder sprießen aus dem Haus
im Park schreit ein Klavier.

Die Hasen tanzen Ringelreihn,
im Möbelhaus ists leis.
Der Schuldirektor sperrt sich ein,
das Bächlein schleckt am Eis.

Die Wölkchen, die verlieben sich,
die Sonne steht im Hof.
Die Blume macht die Läden auf,
der Pollen macht mich doof.

Claus Caraut

Samstag, 17. März 2012

Penisgedichte I-III

(Auftragsarbeit für Etoile Brian)

I.
Das dritte von zwei Beinen,
die Zehe "zehn+1",
genannt auch Kronjuwelen,
das Ding da, das ist meins!


II.
Das, was die Welt am Laufen hält,
ist weder Geld noch Geist.
Es ist das Ding aus Haut und Fleisch,
ich sags nur, dass dus weißt.


III.
FERRARILAMBORGHINISUVSPORTWAGENMASERATIMAYBACHBENTLEYROLLSROYCEDAIMLERPORSCHEBUGATTIFERRARILAMBORGHINISUVSPORTWAGENpenisMASERATIMAYBACHBENTLEYROLLSROYCEDAIMLERPORSCHEBUGATTIFERRARILAMBORGHINISUVSPORTWAGENMASERATIMAYBACHBENTLEYROLLSROYCEDAIMLERPORSC

Dienstag, 13. März 2012

ottos mob

ottos mob

ottos mob kommt
ottos mob tobt
otto: oh no!

ottos mob klopft
ottos mob stopft
ottos mob: stoßt otto! stoßt schon!

ottos horror groß
ottos mob tost

ottos mob stoppt
ottos mob: so!
otto tot

Claus Caraut

Sonntag, 4. März 2012

Unterschätzte Erfindungen der Weltgeschichte - Teil 1: ELITE

Der Graf von Glasgow war gewohnt,
zu fragen Elli, seine Magd:
"Du, Elli, ob es sich noch lohnt,
mir Tee zu holen?", bis sie klagt:

"Nen Tee? Was? Jetzt noch? Bist du toll?
Wir haben doch schon Viertel neun.
Um fünf Uhr warn die Kannen voll.
Würd ein Glas Wasser Sie erfreun?"

"Och Menno", schrie der Graf erbost,
"im Herz tut mir dein Starrsinn weh!"
Sie schnaufte "Na, dann Euch zum Trost."
Da kochte sie ihm Ellitee.

Claus Caraut